2017 

 

In der Mitgliederversammlung vom 26. April 2017 wird nach 19 Jahren die Aulösung des Kreisverbandes beschlossen.  Es wurde empfohlen einen Arbeitskreis weiter zu führen. Leider gabe es keinen Erneurung bei den Ehrenamtlichen Mitarbeitern, weshalb sie sich jetzt bei Fragen an den Landesverband wenden müssen. Wir bedauern sehr diesen Weg.

 

2016

Diverse Beratungen am Telefon per Mail sowie in den monatlich stattfindenden Treffs.

Bei fünf Treffen wurden 15 Personen beraten

Der Vorstand sieht es als schwierig an den Verein in der heutigen Zeit zu erneuern. 

 

2015

Bei der Jahres-Haupt-Versammlung des Kreisverbandes Legasthenie&Dyskalkulie TÜ-RT e.V.  am Di. 17. März 2015, haben wir einen neuen Vorstand gewählt.

1. Vorsitzender: Herr Werner Traut, 2. Vorsitzender Herr Harald Tattko

 

2014

Diverse Beratungen am Telefon per Mail sowie in den monatlich stattfindenden Treffs.

Bei sechs Treffen wurden 17 Personen beraten

Veranstaltung mit dem LVL in Böblingen zum Thema Recht bei Legasthenie und Dyskalkulie mit Fr. Zier

Besuch des Bundeskongress in Erfurt 

2013

Diverse Beratungen am Telefon per Mail sowie in den monatlich stattfindenden Treffs.

Bei neun Treffen wurden 15 Personen beraten.

>Oktober

Vortrag bei der Caritas in Tübingen

 >November

Besuch des Schulamts Böblingen

 

2012

 Diverse Beratungen am Telefon per Mail sowie in den monatlich stattfindenden Treffs.

Bei sechs Treffen wurden 21 Personen beraten

 Die Homepage hat wieder die alte Adresse erhalten.

 

2011

>18. bis 20 März

Teilnahme am Bundeskongress in Erfurt

>15. Juli

Organisation und Teilnahme Workshop Legasthenie in Tübingen

mit Referentinnen Rau Sonja Grimm und Anja Tiedje

  >August 2011

Die Homepage hat ein neues Design bekommen.

Wir bedanken uns bei Marcel Traut.

  >September 2011

 Kreisverband Legasthenie&Dyskalkulie TÜ-RT-BB

Der Kreisverband Tübingen - Reutlingen hat sich um den Landkreis Böblingen erweitert. Der Verein hat einen neuen Namen bekommen.

 >19. November

Teilnahme an der Tagung des LVL an der PH Weingarten

"Legasthenie was nun?"

 

2010

 >Februar 2010

 Bei der Jahres-Haupt-Versammlung des Kreisverbandes Legasthenie&Dyskalkulie TÜ-RT e.V.  am Di. 23. Februar 2010, haben wir einen neuen Vorstand gewählt.

1. Vorsitzender: Herr Claus Fritze, 2. Vorsitzender Herr Harald Tattko

  >Januar 2010

Teilnahme am Mini-Kongress des Landesverbandes in Karlsruhe

>Juli 2010

Teilnahme an der Fachtgung zum Thema Legasthenie in Murnau

 

  2009

>Dezember 2009

 Gespräch mit Kreisjugendamt in Tübingen

  >November 2009

 16.11.2009; Vortrag von Frau Prof. Landerl zu den Themen Legasthenie und Dyskalkulie an der August-Lämmle Schule in Kusterdingen.

  >Juli 2009

 11.07.2009 Jahresveranstaltung - Mini-Kongress - gemeinsam mit dem Mehrgenerationenhaus "Voller Brunnen", Reutlingen. Mit Prof. Grimm, Prof. Reinhoffer und Vertretung des TZR Tübingen.

28.07.2009 Teilnahme an Vorlesung im Rahmen der Sommeruniversität. Vortrag von Frau Prof. Landerl über Lernstörungen.

 >März 2009

4. VHS Kongress Legasthenie und Dyskalkulie in der Kongresshalle Böblingen, Legasthenie und Dyskalkulie.

Der Kreisverband hat wieder beim Stand des Landesverbandes mitgewirkt.

 

2008

>Oktober 2008

 Wir treffen uns erstmalig in Reutlingen.

15.10.2008 Vortrag im Mehrgenerationenhaus in Mössingen

02.- 05.10.2008 Teilnahme am 16. Kongress des Bundesverbandes in Berlin

 >Juni 2008

 Symposium Legasthenie & Dyskalkulie des Kreisverbandes in Kooperation mit dem Landesverband und dem psychologischen Institut der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Anlass war das 10 jährige bestehen des Kreisverbandes.

Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen über das Land Baden-Württemberg hinaus, kam es kurzfristig zu einer Raumänderung im Kupferbau, der Universität Tübingen. (ca. 280 Teilnehmer, Betroffene und Ihre Angehörige, Lehrer und Schulleiter,  Ärzte, Therapeuten, studierende und sonst Interessierte.

Referenten und Themen:

"Ursachen und Neurobiologie von Legasthenie und Dyskalkulie" , Prof. Dr. Landerl

"Methoden in der LRS-Therapie - ein kritischer Überblick", Prof. Dr. Suchodoletz

"Nachteilsausgleich und Notenschutz für Legastheniker in der Schule", Prof. Dr. Langenfeld

 >Juni 2008

 Der Kreisverband hat Informations-Präsentation im GEB Tübingen vorgestellt.

Und im regen Austausch vertieft.

  >März 2008

3. VHS Kongress Legasthenie und Dyskalkulie am 08. März 2008 in der Kongresshalle Böblingen, Legasthenie und Dyskalkulie.

Der Kreisverband hat den Landesverband am Informationstand wieder vertreten. Das Angebot wurde sehr stark wahrgenommen, und festgestellt, dass in vielen Landkreisen noch keine Elterninitiativen vorhanden sind.

 > Februar 2008

 Bei der Jahres-Haupt-Versammlung wurde die Namensänderung des Kreisverbandes beschlossen:

"Kreisverband Legasthenie & Dyskalkulie Tübingen Reutlingen".

Der Kreisverband sucht Räumlichkeiten in Reutlingen, um ab der 2. Jahreshälfte den Versuch zu starten die Räumlichkeiten abwechselnd zu monatlichen Treffen anzubieten.

>Januar 2008

24. Jan. 2008 Vortrag an der VHS Symptomatik der Lese-Rechtschreibstörung/Legasthenie

31. Jan. 2008 Vortrag an der VHS Frühorientierte Rechtschreibdiagnostik für Schulen

> Jahreswechsel 2007/2008

Di. 04. Dez. 2007 bis Sa. 05. Jan. 2008

"Legasthenie hat viele Gesichter ..." Wanderausstellung des AK Neckar-Odenwald

Stadtbücherei in Reutlingen,  Ausstellungsbereich "Blickpunkt Reutlingen"

2007

2. VHS Kongress Legasthenie und Dyskalkulie am 31. März 2007 in der Kongresshalle Böblingen,Legasthenie und Dyskalkulie

840.000 Kinder wurden im Sommer eingeschult. Bei 10% von ihnen – so die Statistik - wird   voraussichtlich bald eine Lese- Rechtschreibeschwächebzw. Dyskalkulie diagnostiziert werden. Sie sind die häufigsten Lernstörungen. Je früher eine gezielte Förderung einsetzt, desto Erfolg versprechender ist sie.

Bilder von der Wanderausstellung beim für den Kongress.

"Legasthenie hat viele Gesichter ..." Wanderausstellung des AK Neckar-Odenwald

 2006

Der Sitz des Kreisverbandes wurde von Tübingen nach Reutlingen verlegt.

Bei der Jahres-Haupt-Versammlung des Kreisverbandes Legasthenie TÜ-RT e.V.  am Di. 14. März 2006, haben wir einen neuen Vorstand gewählt. Wir danken Herrn Klaus Götze für sein über Jahre ausgeübten Dienst im Ehrenamt des Kreisverbandes. Herr Claus Fritze hat seine Nachfolge angetreten.

1. Vorsitzender: Herr Claus Fritze, 2. Vorsitzender Herr Werner Traut

2005

Der Kreisverband veranstaltet neben Vorträgen über "Legasthenie" auch einen ersten Fach-Vortrag zum Thema: "Dyskalkulie, Rechenschwäche".

Höhepunkt: Organisation und Durchführung eines Workshop an der VHS-Tübingen, mit HD Dr. Gerd Schulte-Körne, "Das Marburger Rechtschreibtraining".

2004

Bei der Jahres-Haupt-Versammlung des Kreisverbandes Legasthenie TÜ-RT e.V., haben wir einen neuen Vorstand gewählt. Wir danken Herrn Gottlob Munz für sein über Jahre ausgeübten Dienst im Ehrenamt des Kreisverbandes. Herr Werner Traut hat die Aufgaben des zweiten Vorsitzenden übernommen.

Höhepunkt: Vortragsabend in Tübingen, mit HD Dr. Gerd Schulte-Körne, "LRS und das Marburger Rechtschreibtraining".

Laut Schulamt gibt es 8 LRS-Stützpunktschulen über beide Landkreise, und nur noch im Landkreis Reutlingen eine Stützpunktschule im Bereich der 5. Klasse.

2003

Das lange Warten hat ein Ende. Ein Legastheniker befreit den Kreisverband aus der Not. Der Kreisverband ist erstmalig im Internet. Die Homepage-Seite hat die Adresse: Legakv

Informationsveranstaltung zum Thema LRS, in Tübingen, in Zusammenarbeit mit Referentin, Frau Dr. Cordula Löffler, der PH Ludwigsburg.

  2002

Teilnahme an der Veranstaltung des GEW "Hauptschule braucht ...".

 2001

 Im Jahr 2001 ging es weiter mit Informationsveranstaltung  zum Thema LRS in Ammerbuch-Entringen und Nehren.

In 2001 nimmt der Kreisverband, an einer Podiumsdiskussion des AK der Elternbeiräte zum Thema Legasthenie teil.

Ein eingerichteter Qualitätszirkel LRS der Landkreise Tübingen und Reutlingen findet mangels Interesse einzelner Beteiligten Ämter sein Ende. Es wurden 6 LRS-Stützpunktschulen im Bereich der Grundschulen eingerichtet und 2 im Bereich der 5. Klasse Hauptschule. Stunden in der Lehrerfortbildung wurden vervierfacht. 2004

 2000

Das Jahr 2000 war geprägt von mehren Informationsveranstaltung  zum Thema LRS in Tübingen, Hülben, Uni-Augenklinik Tübingen.

Höhepunkt war eine Info-Veranstaltung zum Thema Legasthenie mit Dr. Gero Tacke,  von der Schulpsychologische Beratungsstelle Sindelfingen.

1999

Auf Initiative eines Großvaters, der seinen Enkel unterstützen wollte, und das Problem beim Lesen und Schreiben erkannte, was dem Kind eine schulische Laufbahn über eine Sonderschule bescherte, fand ein öffentliches Treffen statt.

 Der Kreisverband Legasthenie Tübingen-Reutlingen im Landkreis Tübingen-Reutlingen im Landesverband Baden-Württemberg e.V. wurde gegründet.

1. Vorsitzender: Herr Klaus Götze, 2. Vorsitzender Her Gottlob Munz